Virtual Reality – Erkenntnisgewinn durch Simulation in Kunst und Wissenschaft

Eine Veranstaltung des Berufsverbands bildender Künstler*innen Hamburg


Donnerstag, 7. November, 18.30 Uhr
Virtual Reality – Erkenntnisgewinn durch Simulation in Kunst und Wissenschaft

Der Vortrag von Prof. Dr. Martin Warnke muss heute leider wegen Krankheit entfallen. Über einen neuen Termin werden wir sie zu gegebener Zeit informieren.

Die Projektpräsentation von Dr. Konstantina Orlandatou findet wie geplant statt.

Moving Sound Pictures

Projekt-Präsentation von Dr. Konstantina Orlandatou, HFMT Hamburg

Unter dem Motto „Dein Kandinsky klingt anders als meiner“ geht es – wie der Titel des Projekts verrät – um die Mischung von Bildenden Künsten und Musik. Benutzer haben die Möglichkeit, Gemälde von bekannten und zeitgenössischen bildenden Künstlern durch spielerische Aktionen in einer VR-Umgebung interaktiv zu erkunden. Durch diese Interaktion wird Musik erzeugt. Gleichzeitig werden Informationen über das Gemälde an den Benutzer übermittelt, wie historische Aspekte des Gemäldes, Maltechniken und vieles mehr. Das Projekt ist ein Work-in-Progress, dessen Ziel der Wissenstransfer zwischen Musik und Malerei in einem kreativen Kontext ist.

Es besteht an diesem Abend die Möglichkeit, die interaktive VR-Umgebung vor Ort auszuprobieren.

Nach der Präsentation wird Dr. Orlandatou eine offene Podiumsdiskussion führen, bei der auch Publikumsfragen erwünscht sind.

Eine Veranstaltung des Berufsverbands bildender Künstler*innen Hamburg


Dr. Konstantina Orlandatou studierte Komposition, Musiktheorie, Klavier und Akkordeon in Athen, Multimediale Komposition (MA) an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und promovierte in Systematischer Musikwissenschaft an der Universität Hamburg (PhD, Dissertation mit dem Arbeitstitel “Synaesthetic and intermodal audio-visual perception: an experimental research”). Als aktive Multimedia-Künstlerin und Musikwissenschaftlerin interessiert sie sich für Themen wie z.B. den Zusammenhang von auditiver- und visueller Wahrnehmung oder Synästhesie. Derzeit leitet sie das Projekt „Moving Sound Pictures“ an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.