Shuddhabrata Sengupta (Raqs Media Collective)

Lecture-Performance: On Numbers and their Shadows


Montag, 11. November, 19 Uhr
Lecture-Performance
On Numbers and their Shadows von Shuddhabrata Sengupta (Raqs Media Collective)

In ihrem künstlerischen Schaffensprozess spielt für das Raqs Media Collective Zeit, Sprache und Geschichte eine zentrale Rolle. Unter Einsatz verschiedener Medien untersuchen die Künstler/innen soziale und politische Strukturen in einem globalen Kontext.

Mit On Numbers and their Shadows hat das Kollektiv eine Reihe von performativen Beiträgen entwickelt, die sich mit der Politik, Ästhetik sowie den Konsequenzen von Volkszählungen auseinandersetzen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Kontext Indiens. Die Performance wird an das Video Untold Intimacy of Digits anknüpfen (aktuell in der Ausstellung zu sehen) – eine Arbeit, die über die Geschichte des Fingerabdrucks und neue Identifikationstechnologien reflektiert.


Raqs Media Collective wurde 1992 von Jeebesh Bagchi (*1965, India), Monica Narula (*1969, India) und Shuddhabrata Sengupta (*1968, India) gegründet. Raqs kann als Akronym für „Rarely Asked Questions“ („selten gestellte Fragen“) gelesen werden. Das Kollektiv lebt in New Delhi und ist in den Bereichen neue Medien, digitale Kunst, Dokumentarfilm, Fotografie, Medientheorie und -forschung tätig. Ihre Projekte sind überwiegend das Ergebnis von Kooperationen mit Experten wie Architekten, Programmierern, Historikern oder Autoren. Die Mitglieder von Raqs Media Collective waren 2008 Co-Kuratoren der Manifesta 7, der Europäischen Biennale für zeitgenössische Kunst. Zuletzt hatten sie Einzelausstellung imMathaf: Arab Museum of Modern Art, Qatar (2019), Frith Street Gallery, London (2019), K21 Ständehaus, Düsseldorf (2018), am The Whitworth in Manchester (2017) und eine Performance in der Tate Modern (2016).

Kooperationspartner: