Finissage: Performance von Jennifer Tee

Further Thoughts on Earthy Materials

Jennifer Tee, Ausstellungsansicht Star Crossed, 2010, Stedelijk Museum Amsterdam, 2010. Courtesy die Künstlerin und Galerie Fons Welters. Foto: Ernst van Deursen.


Finissage: Performance von Jennifer Tee
Further Thoughts on Earthy Materials

Sonntag, 25. November, 15 Uhr

Zum Abschluss der Ausstellung wird die Installation von Jennifer Tee im Rahmen einer Performance von zwei Tänzerinnen mit einer eigens dafür entwickelten Choreographie ein weiteres Mal „aktiviert“. Dabei bezieht sich die Künstlerin auf verschiedene Bewegungstraditionen, vom modernen Tanz bis hin zu traditionellen asiatischen Disziplinen wie Yoga und Tai Chi. In ihrer Performance-Intstallation reflektiert Tee die Mehrdeutigkeit eines Lebens zwischen unterschiedlichen Kulturen, die sich immer wieder gegenseitig beeinflussen. Die Performance ist Teil der Installation Star-Crossed (2010-2012), in der sich die Künstlerin mit verschiedenen Vorstellungen von „Transformation“ und Übergangsritualen beschäftigt. Die fließenden Formen ihrer im Sanbao Ceramic Art Institute in Jingdezhen in China angefertigten Vasen kontrastieren mit den kristallinen Bodenteppichen, die sowohl Skulptur als auch Spielfeld für die Performances sind. In ihrer Performance-Intstallation reflektiert Jennifer Tee die Mehrdeutigkeit eines Lebens zwischen unterschiedlichen Kulturen, die nie ganz von einander zu trennen sind, bzw. sich immer wieder gegenseitig beeinflussen. Es ist ein eindrucksvolles Beispiel für Tee’s Kunstpraxis, in der sie scheinbar unvereinbare kulturelle Ebenen in einer komplexen Werk-Raum-Konstellation zusammenführt.

Eintritt frei.
Nutzen Sie die Gelegenheit nach der Performance auch noch die Ausstellung zu sehen.